Plani-News – 30.06.2020

Corona-Platzordnung, Digistar-Updates & neue Buttons


Corona-Platzordnung

Verfügbare Plätze: Der Abstand beträgt 1 Stuhl zwischen den einzelnen Besucher-Gruppen. Es können jetzt wieder alle Reihen belegt werden. Dadurch ergibt sich eine Kapazität von total 180 Sitzen.

Einlass: Operator macht Platzanweisung mit Atemmaske. Daher weiterhin Türöffnung früher, als gewohnt.

Auslass: Keine Koordination mehr durch den Operator (Distanz in Eigenverantwortung der Besucher). Allfälliger enger Kontakt (z.B. bei Fragen) massiv unter einer Viertelstunde.

Digistar-Updates

Über die letzten Monate wurden zwei Updates für Digistar6 veröffentlicht. Hier geht’s zum Change-Log:D6.20.06_ReleaseNotes

Neue Shows & Plani-Spick

Ab Juli werden wir 2 neue Shows (Worlds beyond Earth/Welten jenseits der Erde & Expedition Reef/Expedition Korallenriff) in der Kuppel zeigen. Weiter nehmen wir „Reise ins Universum“ wieder ins Programm und bauen die Show zu einem zweiten Live-Format aus. Alles weitere im aktuellen Plani-Spick, welcher —>HIER<— heruntergeladen werden kann (19 MB).

Hier der Spielplan ab 4. Juli 2020:

Neue Buttons – Änderungen Panels

Alle neuen Buttons sind im Digistar Script Index nachgeführt worden. Neue Buttons & Skripts sind rot markiert. Der Link zu dieser Google-Tabelle ist auf dem zweiten Desktop in der Kuppel verlinkt und kann dort aufgerufen werden. Alternativ hier: Script-Index.

Hier folgt nun eine grobe Zusammenfassung, was auf den Panels neu ist – in alphabetischer Reihenfolge der Panels.

Exoplanets Panel

Zwei neue Exoplaneten sind hinzugekommen: K2-18 (Wasserdampf in der Atmosphäre nachgewiesen) & Kepler-1649. Bei Kepler-1649 lässt sich neu die Habitable Zone als grüner Ring einblenden! Diese Möglichkeit soll zu gegebener Zeit auch auf die anderen Exoplaneten Systeme ausgeweitet werden. Die Habitable Zone sollte allerdings nur in einiger Entfernung zum Stern eingeblendet werden.

Mit dem „Size comp. Earth & Moon“ Button lassen sich neben jedem beliebigen Exoplaneten Erde und Mond zum Vergleich einschalten! Der Button funktioniert aber nur, wenn man schon beim Planeten ist! Vor dem Wegflug, sollten Erde & Mond wieder entfernt werden.

Der „Exoplanets of visible stars“ Button ist jetzt auch auf dem Exoplanets Panel. Markiert werden Sterne mit Exoplaneten, welche sich im sichtbaren Bereich befinden (Sterne bis mag 5).

Kepler Field ON“ Button: Das Weltraumteleskop Kepler hat im ein Suchfeld zwischen Lyra, Cygnus und Draco nach Exoplaneten mit ähnlicher Grösse, wie die Erde gesucht. Mehr, als 200 earth-size planets wurden bis zum Betriebsende gefunden. Das Suchgebiet kann mit dem Button „Kepler Field ON“ eingeblendet werden.

Der allgemeine „Known Exoplanets“ Button ist mit dem letzten Systemupdate verbessert & verschönert worden.

Extrasolar Panel

Neu gibt es hier eine „Stars“ Group-Box. Darin sind Fly to Buttons für eine Auswahl von speziellen Sternen verfügbar.

In der „Nebula & other objects“ Group-Box gibt es neu den „Black Hole Candidates“ Button. Damit lassen sich Sterne markieren, die zukünftig zu schwarzen Löchern kollabieren könnten. Stellar black Holes sind gelb, galactic sources sind rot & solche der Kategorie „unknownweiss markiert.

Der „Star Scales“ Button ist hier ebenfalls vorhanden (Beschreibung siehe Sun Panel).

Sizes Comparison Series“ Button. Dieser Button zeigt während 4 min 1s einen Grössenvergleich zwischen der Erde und den wichtigsten Monden im Sonnensystem. Darauf folgt ein vergleich der Sonne mit weiteren Sternen. Die gezeigte Sequenz ist eine Mini-Show, startet aber automatisch.

Galactic Objects Panel

In der Group-Box „Movies“ findet sich die neue verschönerte Version des Flugs an den Rand des bekannten Universums; „Fly to the edge of the universe and back„. Nachdem der „Rand“ erreicht worden ist, springt das Skript automatisch zurück ins Sonnensystem.

In derselben Group-Box sind vier neue Videos dazugekommen, zu Big Bang, James Webb Space Telescope und Andromeda Galaxie.

Ausserdem gibt es in der Fly tos Group-Box Fly to Buttons zu diversen Galaxien (Andromeda, Triangulum & Milchstrasse).

Planeten Panels

Alle Planeten-Panels sind neu mit Size comparison Buttons ausgerüstet. Es werden jeweils zwei passende weitere Himmelskörper links bzw. rechts vom betrachteten Objekt eingeblendet. Welche es sind kann dem Script-Index entnommen werden.

Weitere Nicht-Planeten-Panels, auf welchen Size comparison verfügbar ist sind: „Pluto & Charon“ und „TNOs & Comets“.

Beim aufschneiden der Planeten und diverser Monde haben diese neu ein detaillierteres Inneres. Das Aufschneiden kann – wo nicht als Button vorhanden – manuell in der „Astronomy view“ unter „Controls“ vorgenommen werden.

Earth Panel

Dieses Panel hat am meisten Änderungen durchgemacht.

Der Volumen-Vergleich Erde – Erdatmosphäre – Ozeane ist nun als Button verfügbar.

Ausserdem lässt sich die Magnetic Shell und die dazugehörigen Magnetic Lines mit separaten Buttons einschalten. Auch der Van-Allen-Gürtel (besteht aus Protonen bzw. Elektronen) hat einen Button bekommen.

Der Schatten, der während Sonnenfinsternissen auf die Erde fällt kann mit dem „Shadow“ Button eingeblendet werden.

Klima: Der aktuelle Zustand des Meereises in der Arktis steht als Standbild zur Verfügung unter „Sea Ice Live on„. Das Bild wird direkt auf die Erdoberfläche appliziert. „CO2 per Capita“ zeigt mit schwebenden Kugeln über einzelnen Ländern deren CO2 Ausstoss. Je röter die Kugel wird, desto grösser die Emissionen. „Aircraft tracker“ ist unser Flight-Radar Button für das Planetarium. Er zeigt alle Flugzeuge an, welche sich gerade in der Luft befinden. Funktioniert vom Erdboden und auch aus dem Orbit, auf der gesamten Erde.

Von den beiden ESO-Teleskopverbunden Very Large Telescope (auf dem Cerro Paranal in Chile) und Atacama Large Millimeter Array (in der Atacama Wüste) gibt es neu zwei Full-dome Webcams. Diese können neben der Erde auch überall sonst im All angezeigt werden.

Da die Anzahl der Starlink-Satelliten im Erdorbit weiterhin kontinuierlich zunimmmt, ist der alte Button bereits wieder veraltet. Der neue „Starlink 12K on“ Button zeigt neu 12’000 Satelliten und kann um deren Orbits ergänzt werden. Weitere 30’000 Satelliten werden evtl. demnächst bewilligt.

Jupiter Panel

Landungen auf sechs interessanten Monden sind jetzt möglich (Beim Start müssen zwingend die „Takeoff“ Buttons verwendet werden, da sonst das Panorama nicht entfernt wird.) Neben Europa gibt es jetzt auch einen „Interior“ Button für Io.

Die Raumsonde Juno (Jupiter Polar Orbiter) hat zwei Buttons bekommen. Der erste zeigt, ihren Erstanflug bei Jupiter. Mit dem 2. Lässt sich einblenden, wo Juno sich inzwischen befindet.

Auch die Raumsonde Galileo kann jetzt bei Jupiter eingeblendet werden. Vorher unbedingt mit dem „Juno clean up“ Button aufräumen!

Mars Panel

Die Gliederung des Mars Panels hat sich leicht verändert.

Der Mars Ozean ist nicht mehr oben in der Mitte, sondern unten rechts & mit einem Wellen-Symbol versehen.

Die Size Comp Buttons (Bild von Spirit/Opportunity, Sojourner, Curiosity) sind jetzt eindeutiger als solche gekennzzeichnet.

Mars 2020/Perseverance Rover: Die Mars 2020 Mission ist im Zeitplan. Der Start ist geplant zwischen 30. Juli und 15. August. Mit dem „Mars 2020 Trajectory“ Button kann die Flugbahn der Mission, von der Erde zum Planeten Mars eingeblendet werden.

Merkur Panel

Es gibt auf Merkur Positionen, von denen aus spezielle Sonnenaufgänge beobachtet werden können. Die Sonne geht dort auf, dann wieder ein Stückchen unter und anschliessend gänzlich auf. Es sind neu zwei Landepositionen als Buttons vorhanden, die Zeit muss aber einigermassen lange laufen gelassen werden, damit der Mechanismus gezeigt werden kann.

Die Raumsonde „MESSENGER“ kann mit dem gleichnamigen Button im Orbit gezeigt werden. Der Button befindet sich in der „Spacecraft“ Group-Box. Der Flug der Raumsonde BepiColombo (ESA & JAXA Projekt) zum Merkur kann als Show gezeigt werden. Der Button befindet sich in derselben Group-Box.

Neptun Panel

Landungen auf Triton sind jetzt möglich.

Pluto Panel

Der „Explore Pluto“ Button zeigt die verschiedenen Pluto-Regionen hintereinander als Show (Muss im Show Window aktiv abgespielt werden).

Saturn Panel

Einige ausgewählte (besonders interssante) Saturn-Monde haben verbesserte Landeplätze. Dazu zählen: Iapetus, Eceladus, Pan, Titan und Hyperion. Auf Pan zu landen und mit ihm durch die Ringe zu fliegen ist sehr empfehlenswert.

Uranus Panel

Uranus besitzt 27 eher unbekannte Monde. Auf Miranda (1 Landeplatz) und Titania (2 Landeplätze) kann jetzt gelandet werden (Takeoff Buttons verwenden!).

Venus Panel

Auf dem Venus Panel stehen zwei neue Landebuttons zur Verfügung. Die Positionen sind so gewählt, dass eine sich immer auf der Tagseite der Venus befindet. Damit können Lange Wartezeiten, bis ein Landeplatz von der Sonne beleuchtet wird vermieden werden (Venus benötigt 243 Tage und 36 min um sich einmal um ihre eigene Achse zu drehen).

Es kann mit dem „Venus Surface“ Button auch direkt auf die Venus Oberfläche gesprungen werden. Das Skript bringt den Betrachter automatisch in die Ausgangsposition zurück.

Der „Cloud Rotation on“ Button befindet sich unten rechts in der „Other items“ Group-Box. Wie gesehen zeigt der Button, dass sich die Oberfläche der Venus wesentlich langsamer bewegt, als ihre Atmosphäre. Woran dies liegt ist weiterhin ungeklärt. Der Button funktioniert auch, falls die Atmosphäre momentan ausgeschaltet sein sollte. Die Atmosphären-Hälfte wird in diesem Fall einfach wiedereingeblendet, was allerdings nicht besonders schön aussieht. Es ist empfehlenswerter, die „Wolkenschicht“ vorängig wieder von Hand zu schliessen.

Der Vorbeiflug der Venus Express Sonde kann nun ebenfalls mit einem Button eingeblendet werden. Anschliessend muss die Distanz zur Venus manuell wieder vergrössert werden.

SHOWS Panel (regulär)

Das „Back after Corona“ Script, welches den Sternenhimmel Schritt für Schritt wieder erstrahlen lässt ist auf dem regulären SHOWS Panel als taubengrauer Button zu finden. Auf dem SHOWS Corona Panel ist er ebenfalls vorhanden.

SHOWS 3 Panel

Die drei „neuen“ Shows sind auf dem SHOWS 3 Panel neu angelegt worden. „Passport to the Universe“ bleibt an der gewohnten Position. „Worlds beyond Earth“ (Ersatz für „Planeten“) und „Expedition Reef“ sind rechts von „Geheimnis Dunkle Materie“ angefügt worden.

Sun Panel

Die Button-Anordnung auf dem Sun Panel sind verändert worden. Die Group-Boxen sind aber gleich geblieben.

Planetary Birth Demo“ zeigt die Verdichtung einer Protoplanetaren Scheibe zu neuen Planeten. Es sind mehrere Scheiben zu sehen, wie sie im Orion Nebel vorhanden sind. Der Button ist auch auf dem Extrasolar Panel vorhanden.

Mehrere neue Kurzfilme sind in der „Movies“ Group-Box hinzugekommen. Darunter ist neben einer weiteren Protoplanetaren Scheibe ein Stern-Grössenvergleich („Star Scales„), welcher wie ein dynamischer Zollstock aufgebaut ist.

Die Oberflächenanimation der Sonne kann neu mit dem „Sun animatedsurface“ Button verstärk werden.

Checkliste – Dienstbeginn im Plani

Checkliste – Dienstbeginn im Plani

 

A: Im Bereich hinter den Kulissen

—————————————————————————————————–

1. Beim hereinkommen, auf dem Touchscreen links, direkt das Saallicht einschalten. Hat den Vorteil, dass man nicht die dunkle Kuppel betreten muss – vorausgesetzt, der Vorgänger hat das Putzlicht auf „an“ gelassen.

Das Museums-Durchgangslicht deaktivieren, so wird während der Shows das Licht aussen gedimmt.

—————————————————————————————————–

2. Überprüfen, ob die Klimaanlage läuft. Merkt man sofort, wenn es da hinten mal lauschig warm ist… Falls sie nicht läuft, den grauen Knopf neben dem roten Lämpchen drücken. Die Konsole befindet sich gleich links von den persönlichen „Fächli“.

 

—————————————————————————————————–

3. Überprüfen, ob es neue Bestätigungen in den persönlichen „Fächli“ hat.

 

B: In der Kuppel

4. Anlage auf dem Touchscreen links starten.

—————————————————————————————————–

5. Zeiss-Himmelsrichtungen einschalten.

&

6. Gang-Licht (ausserhalb des Planis) einschalten indem der Button „Pause“ gedrückt wird.

 

C: Einlass-Bereich Süden

7. Überprüfen, ob das Drehkreuz gesperrt ist und das Schlangenmanagement platziert, bzw. die Bänder geschlossen sind.

Musik im Foyer aktivieren mit einem Tipp auf die rechte Seite des Bildschirms bei den Hörern.

Verfügbare Hörer-Zahl im Kasten kontrollieren und falls nötig, Personal für die Reinigung aufbieten.

—————————————————————————————————-

8. An einem Werktag die Entsperr-Kärtchen mit in die Kuppel nehmen, da evtl. niemand beim Einlass hilft. Falls Hilfe benötigt wird weil z.B. eine grosse Gruppe erwartet wird, nach unten telefonieren [Zuerst immer Nr. „Plani-Betreuer“ wählen. Hauptkasse hat evtl. gerade mit einem Besucheransturm zu kämpfen und ist froh, nicht auch noch Anrufe entgegennehmen zu müssen.], um Hilfe anzufordern.

B: In der Kuppel

9. Digistar Programm/Application starten. [Sollte einwandfrei klappen, da die Computer inzwischen genügend Zeit hatten aufzustarten. Ansonsten kann es vorkommen, dass das Programm diverse Scripts oder Lizenzen nicht findet.]

10. Noch während des Aufstart-Prozesses können die Beamer in der „System View“ aktiviert werden.

11. T3 drücken und damit das Sound-System aktivieren.

12. Bei Bedarf Firefox starten und diverse Web-Pages öffnen.

13. Mikrofon an Kopfgrösse anpassen. Lautstärke entsprechend am Keyboard einstellen.

14. System up and running. Ready to use.

Plani-News – 07.10.2019

Neue Plani-Operatorin, Änderungen Panels und Weiteres

Neue Plani-Operatorin

Tanja Dettling hat am 23.09.2019 erfolgreich ihr erstes Plani-Live bestritten und ist damit jetzt offiziell Operatorin im Plani. Herzlichen Glückwunsch Tanja und willkommen im Team!

Änderungen Panels

Aurora Panel

Der Film „Aurora – Geheimsnissvolle Lichter des Nordens“ hat jetzt ein eigenes Panel für den Liveteil. Dort lassen sich auch die Nordlichter manuell einschalten, falls man gerade vergessen haben sollte, wie das geht.

Neben den standard Sternbildern können hier jetzt auch neu die Inuit Sternbilder angezeigt werden!

Weiter kann man im rechten Bereich ein aktuelles Allsky-Bild aus Absiko (Schweden, in der Regel von letzter Nacht) auf die Kuppel bringen. Mit etwas Glück und ohne Wolken sieht man dann echte Auroras.

Gleich daneben kann man sich den Aktuellen Aurora-Forecast laden. Auf der Erdkugel wird dann das zu erwartete Oval und im W & E eine Grafik eingeblendet, daher macht das nur Sinn im Erdorbit mit Blick auf Nord- oder Südpol.

Mittels des Sun Live-Live Buttons kann man sich aktuelle Bilder der Sonne in verschiedenen Wellenlängen anzeigen lassen, dies ist kompatibel mit dem Aurora-Forecast.

All diese Funktionen sind auch Bestandteil des Earth- bzw. Sun-Panels.

Earth Panel

„Impact crater history“ ist jetzt als Button verfügbar. Die Erde wird dabei komplett ausgeleuchtet und Hindernisse wie z.B. Wolken werden entfernt. Daher muss die „Impact crater history“ nach Gebrauch wieder ausgeschaltet werden.

Auf dem Earth Panel sind ebenfalls alle Wettersatelliten Buttons (GOES-16 & 17, Meteosat) und die 4K bzw. 8K Aufnahmen von Hurrikan Dorian zu finden.

Exoplanets Panel

Nach einigen Problemen sollte das Exoplanets Panel jetzt wieder einwandfrei funktionieren. Auch der „Flyto System“ Button funktioniert jetzt wieder und lässt einen zu einem Punkt gleich ausserhalb des äussersten Orbits des angewählten Systems fliegen.

Bei TW Hydrae funktioniert auch die protoplanetare Scheibe wieder, nachdem es zwischenzeitlich Fehlfunktionen gegeben hatte. Falls die Scheibe dennoch nicht erscheinen sollte kann das Problem gelöst werden, indem zunächst ein anderes Exoplaneten-System geladen wird und dann erneut TW Hydrae.

Famous Stars Panel

Da in der Library nur ein Script für den „WinterCircle“ aber nicht für das Wintersechseck vorhanden ist haben wir kurzum ein eigenes gemacht:

(Auf dem Screenshot sind die Linien leider etwas verschoben im Vergleich zum Original.)

Es können übrigens auch die 6 Sterne und die dazugehörigen Sternbilder angezeigt werden. Alle Scripts können aus meinem Ordner unter: Scripts/Stars kopiert werden. Ich werde dann auch noch Buttons auf meinem Famous Stars Panel erstellen, die allenfalls übernommen werden können.

Mars Panel

Seit der Yuri’s Night letztes Jahr ist das Mars Panel umfassend ausgebaut und aufgeräumt worden. Wichtigstes neues Feature ist, dass man die von Opportunity zurückgelegte Strecke anzeigen kann. Die Distanz beträgt mehr, als diejenige eines Marathons! Beim Anzeigen der Strecke am besten nicht zu nahe rangehen, da die eigentliche Linie über dem Boden schwebt.

Neben dem Sandsturm lässt sich jetzt auch ein Meer auf dem Mars anzeigen und einige Sightseeing-Points lassen sich markieren, wie z.B. der Mons Olympus.

Auch ein Curiosity, Opportunity (Spirit), Sojourner, Mensch Grössenvergleich-Foto lässt sich jetzt einblenden.

Moon Panel

Auch auf dem Mond Panel gibt es jetzt analog zum Earth Panel einen „Impact crater history moon“ Button.

4 Kurz-Shows mit Bezug zu Apollo 8 und 11 (vorwiegend 11) sind jetzt verfügbar. Sie dauern, 2, 4, bzw. 13 min und sind als Show abzuspielen (wie normale 30 min Shows).

Alle Mond-Orbiter bzw. -Lander (auch die abgestürzten) die sich noch beim / auf dem Mond befinden lassen sich anzeigen (Vikram folgt noch). Beim Anwählen des Buttons schrumpft der Mond. Das ist Absicht!

Auch das Logo der neuesten Mission NASA Mond-Mission „Artemis“ lässt sich inzwischen einblenden und wieder ausblenden.

Der „Moon Loop“ (bekannt von der „Moon Movie“ Einlassstimmung) kann hier auch abgespielt werden, mit weiteren hochauflösenden Sequenzen der Mondoberfläche.

Nachtrag:

Es gibt jetzt auch zwei Buttons mit denen die Crash-Site der israelischen Mondsonde „Beresheet“ [Ausgesprochen Bereschiit] angezeigt werden kann (vorher/nachher Bild der NASA).

Rocket Panel

Das Rocket Panel für die jüngeren Besucher:

Inklusive Luftschleusen-Hebel für Notfälle.

 

SDO Panel

-> Einfachere und schnellere Methode: Siehe Aurora-Panel (Sun Live)

Mit Hilfe des SDO Panels können reale, aktuelle Bilder der Sonne – betrachtet durch Filter unterschiedlicher Wellenlängen – eingeblendet werden.

Dazu muss zunächst ein Setup (1.) vorgenommen werden mittels klicken auf den gleichnamigen Button.

Anschliessend kann ausgewählt werden, ob die Aufnahme als Standbild, oder als Video (2.), bzw. mit welcher Auflösung (3.) gezeigt werden soll.

Da das Sonnenfoto einfach als flaches Bild auf die Kuppel gelegt wird, bitte daran denken, es am Ende wieder zu entfernen (4.)!

SHOWS („normal“) Panel

Wie ihr bereits festgestellt haben dürftet, haben die Lichtstimmungen auf dem SHOWS Panel inzwischen ein komplett verändertes Aussehen. Die Regler für Saal- und Kranzbeleuchtung gibt es jetzt auch in digitaler Form! Ausserdem sind neben der standardmässigen blauen Einlassstimmung jetzt auch eine violette, grüne, rote und dunkelblaue vorhanden.

SHOWS Module Panel

Mit dem „SHOWS Module“ Panel können jetzt Einlassstimmungen ganz nach Wunsch und Bedürfnis zusammengestellt werden. Hier eine kurze Anleitung:

1. Den Hintergrund wählen.

2a. Mit dem „All you need Button“ ohne nachzudenken alles einschalten, was Standardtext und Logos beinhaltet.

ODER

2b. Einzeln Dinge einschalten, die gerade benötigt werden. Z.B. „Plani Logo“ aber die Werbeplakate weglassen, etc..

(2c. optional! Die besten Sitzplätze mittels eines Farbverlaufs auch optisch hervorheben)

3. Einlasstext der entsprechenden Show wählen (gilt NICHT als Standardtext).

4. Gewünschten Trailer laden.

5. Gewünschten Film laden.

Sonstiges

 

Vorübergehende Schliessung des Filmtheaters im August 2020

 

Im August 2020 wird das Filmtheater vorübergehend geschlossen werden. Während der Dauer der Renovationen wird das Planetarium mit einem erhöhten Besucherandrang zu rechnen haben. Ausserdem wird höchstwahrscheinlich ein weiterer Film ins Programm aufgenommen werden, um die die bisher vom Filmtheater abgedeckten Themenbereiche weiterhin anbieten zu können.

50 Jahre Mondlandung im Verkehrshaus

Im Rahmen des Jubiläums vom 20./21. Juli können im Verkehrshaus verschiedene Stationen besucht werden. So gibt es gleich zwei informative Filme im Filmtheater sowie eine Show im Planetarium. Die Ausstellung im zweiten Stock der Luft- und Raumfahrthalle bietet Stoff, um sich das Leben der Astronauten im All zu verdeutlichen. In der Media World gibt es den ultimativen Rundgang vom Training über die Mondlandung bis zur Rückkehr zur Erde. Der Moon Walk auf der Arena führt in das Weltall-Gefühl ein, schwerelos zu sein.

Filme zur Mondlandung

Apollo 11 – First Steps Edition: Lebensechter Dokumentarfilm mit bisher unveröffentlichen Originalaufnahmen.

Fly me to the Moon: Das Ereignis Mondlandung aus der Fliegenperspektive.

Shows im Planetarium zur Mondlandung

Mit Apollo zum Mond: Die ultimative Show zum Thema – spannend und überaus informativ.

Raumfahrtausstellung Luft- und Raumfahrthalle

Die Ausstellung verfügt über einige Prachtexemplare zur Mondlandung: Vom Sonnensegel der Uni Bern, welches noch vor der USA-Flagge auf dem Mond platziert wurde, über das Replika des Raumanzugs von Buzz Aldrin bis zu echtem Mondgestein – ein Geschenk Präsident Nixons.  Die informative Timeline liefert das nötige Wissen über das „Space Race“. Für Fun & Action sorgt der echte Astronauten-Trainer MAT der RUAG, das Highlight «Space Transformer» sowie der Stratos Jump von Red Bull.

Mondlandung in der Media World

In der Red Bull Media World kann ein interaktiver Rundgang zur Mondlandung absolviert werden. Der Moon Shot beinhaltet Fitnesstraining, Fernsehbilder der Mondlandung, sowie coole Astronauten-Shootings. Die Krönung ist ein Spaziergang als gefeierter Held durch die Strassen New Yorks.

Eine weitere Besonderheit ist die Aktion zu Red Bull Stratos. Ergänzend zum Ausstellungsstück in der L & R kann nun in einem bequemen Sessel mithilfe von VR-Brille Felix Baumgartners Sprung aus 38.969,4m Höhe selbst nachvollzogen werden.

Moon Walk

Im Moon Walk auf der Arena (zwischen L&R und SST Halle) ist es möglich, das Gefühl der Leichtigkeit wie auf dem Mond zu erleben. Gesichert haben mutige Astronauten die Möglichkeit, sich fast schwerelos zu bewegen und selbst eine Mondlandungsfahne zu setzten.

Medienbeitrag: https://www.blick.ch/news/schweiz/besonderes-erlebnis-im-verkehrshaus-luzern-kann-man-auf-dem-mond-spazieren-id15430057.html

 

Am 1. Juli feierte das Planetarium 50 Jahre!

Am 28. Juni feierten wir mit unseren Ehrengästen. Vor 50 Jahren sendete das Schweizer Radio folgenden Beitrag:

Grund um stolz unseren Kunden davon zu erzählen!

John Glenn

 

 

 

 

 

 

 

Am Mitarbeiteranlass vom 18. Juli feiern wir intern. Hier findet ihr weitere Informationen zur «Destination Mond» und dem 50 Jahre Jubiläum vom Planetarium. 

 

50 Jahre Planetarium

Nur wenige Tage bevor der Mensch erstmals den Mond betrat, ging am 1. Juli 1969 im Verkehrshaus das erste Gross – Planetarium der Schweiz in Betrieb. Rund 8.3 Millionen begeisterte Besucher wurden seit der Eröffnung bereits gezählt.
Lesen Sie mehr zur Geschichte vom Planetarium auf unserer Website im Beitrag von Nando Schoch.

Wir feiern das gemeinsam am 18. Juli. Details siehe Ausschreibung online + Aushang EZ.

Factsheet Events

Factsheet 50 Jahre Planetarium

 

Apollo – CapCom GO!

Die Show «Apollo – CapCom GO!» ordnet das Ereignis der Mondlandung am 21. Juli 1969 in einen grösseren Zusammenhang ein. Eindrücklich werden den Zuschauern in der Kuppel des Planetariums die Hintergründe aufgezeigt. Der Druck des amerikanisch-sowjetischen Wettlaufs zum Mond und der gewaltige technische- und personelle Aufwand in Forschung, Material und Training.

Dies alles war Voraussetzung für das Gelingen des gewaltigen Sprungs für die Menschheit. Apollo 11 war nicht Apollo 1. Es war aber auch nicht das letzte Apollo Projekt. Und obwohl seit 1972 kein Mensch mehr den Mond betrat, ruft die Show ins Gedächtnis, dass dieser gewaltige Fortschritt weiterbetrieben werden soll. Nun geht es nicht mehr darum, auf dem Mond zu gehen, sondern auf diesem zu bleiben. Die Forschungsarbeit im All geht weiter.

https://www.verkehrshaus.ch/besuchen/planetarium/shows/detail/shows/show/mit-apollo-zum-mond-capcom-go.html

Plani-News – 26.1.2019

Technik

Das System läuft meines Wissens in letzter Zeit stabil und es gab keine gröberen Probleme -> Falls ihr das anders seht, bitte unbedingt melden!

Neue Version D6.18.08.3

Im November ist ein kleines Update für Digistar 6 erschienen. Es ist bereits installiert und ihr findet nachfolgend die Änderungen:

ReleaseNotes_6.18.08.3

Digistar Users Guide

Auf den Wunsch einiger Operatoren stelle ich euch die komplette Anleitung zu Digistar zur Verfügung. Das File könnt ihr hier herunterladen: Digistar Users Guide

Neues iPad

Noch vor Jahresende durften wir ein neues iPad Pro in der Kuppel in Betrieb nehmen. Die Erfahrungen seither sind sehr positiv. Auf dem grösseren Bildschirm hat es nun viel mehr Platz, was die Übersichtlichkeit massiv verbessert. Auch sind die Reaktionszeiten nun viel schneller und die Bedienung damit viel komfortabler.

Neue, schnellere Festplatten installiert

Unser IT-Team hat letzte Woche neue Festplatten in die Plani-Rechner integriert. Es handelt sich um sog. Solid State Drives (SSDs), die viel schnellere Zugriffsgeschwindigkeiten haben als herkömmliche Platten. Wir erhoffen uns dadurch eine signifikante Steigerung der Leistung des gesamten Systems. Bitte beobachtet die Lage und meldet mir positive und negative Erlebnisberichte.

Planetariums-Revision

Am Donnerstag, 31.1. und Freitag 1.2. werden die technischen Anlagen gewartet und der Planetariumssaal grundgereinigt. Es finden dann keine Vorführungen statt.

Die IT wird aber bereits vorgängig einzelne Arbeiten durchführen vor und nach dem Tagesbetrieb. Sprecht euch mit Martin ab, wenn ihr Zeit in der Kuppel ausserhalb der Vorführungen benötigt.

Status Stühle

Unsere Werkstatt hat in den letzten Wochen alle Stuhlsockel neu verschweisst, um ein Abbrechen und somit Unfälle im Besucherbetrieb zu verhindern. Ich danke an dieser Stelle herzlich für das Reibungslose Ausführen dieser Mammut-Aufgabe!

Shows & Programm

Neue Trailer

Inzwischen gibt es auch Trailer für unsere jüngsten Shows Aurora und Rosetta & Philae. Zu finden wie gewöhnlich auf dem Shows-Panel.

Alternative Sprachversionen

Auf dem Alternate Shows Panel findet ihr unsere gezeigten Shows in anderen Sprachen, so neu auch Rosetta & Philae und Aurora in Englisch, Französisch und Italienisch. Diese könnt ihr nutzen, falls ihr mehrheitlich nicht-deutschsprachiges Publikum im Saal habt. Die Belegung der Kopfhörer bleibt sich gleich, für die deutsche Sprachspur kann man übrigens Kanal 1 einstellen (ev. auch hilfreich für Personen mit Hörproblemen).

Himmelsjahr

Bereits an diesem Wochenende zeigen wir die Himmelsjahr-Veranstaltungen zum letzten Mal. Die Show bleibt selbstverständlich erhalten und ihr könnt Elemente daraus weiter anschauen und zeigen, falls Bedarf besteht. Ein Nebenprodukt davon ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse in PDF-Form. Diese könnt ihr von der VHS-Webseite herunterladen und verwenden: Astronomisches Jahr 2019

astronomisches_Jahr_2019_01

Ausblick 2019

Was erwartet euch im eben angebrochenen 2019 an neuen Shows?

Capcom GO!: Im Zuge des 50-Jahr-Jubiläums der ersten Mondlandung werden wir das Thema auch im Planetarium aufgreifen. Und zwar mit der brandneuen Show Capcom GO! von NSC Creative Hier erhält ihr bereits einen Einblick in eine Vorabversion. Die Premiere wird voraussichtlich Anfang Juni sein.

Mission: Erde: Aus dem Projektbeitrag, den wir von der schweizerischen Akademie der Wissenschaften erhalten haben, entsteht gegenwärtig eine Eigenproduktion zum Thema Wetter und Klima. Die Premiere hier ist für Ende September/Anfang Oktober geplant. Begleitet wird die Show durch umfangreiches Begleitmaterial für Schulen sowie einer funktionierenden Wetterstation in der Arena des VHS. Hier erhaltet ihr einen Einblick in den ersten Entwurf des visuellen Drehbuchs.

50-Jahr Jubiläum Planetarium: Am 1. Juli 1969 wurde das Planetarium im Verkehrshaus eröffnet. Ende Juni und Anfang Juli 2019 werden wir dieses Jubiläum natürlich feiern!

Kulturelle Live-Veranstaltungen: Wir sind dabei, für den Herbst 19 und Winter 20 eine Konzertreihe aufzugleisen. Einen ersten Vorgeschmack darauf werdet ihr im Mai und Juni bereits erhalten, wo zwei Künstler und eine Band bei uns unter der Kuppel auftreten werden. Daneben wird es auch noch weitere Veranstaltungen wie Lesungen geben. Falls ihr jemanden kennt, der schon lange einmal im Planetarium Musik machen wollte, könnt ihr ihn/sie gerne an mich verweisen!

Abendveranstaltungen

In den ersten vier Monaten dieses Jahres wird das Verkehrshaus jeweils am letzten Freitag einen Abendevent namens Erlebnis hoch 3 durchführen. Das Planetarium zeigt dann Shows aus dem Tagesprogramm, aber auch sonst kaum oder nicht gezeigte Inhalte. Dazwischen öffnen wir die Türen und bieten den Besuchern eine Chill-Out-Stimmung an. Wir lassen ruhige Musik laufen und improvisieren dazu frei (nichts Wildes) auf der Kuppel ohne Kommentar. Die Erfahrung des ersten Anlasses gestern hat gezeigt, dass gerade dieses letzte Angebot bei jungen Besuchern auf sehr gute Resonanz stösst. Ich habe euch dazu ein paar Alben aus meiner eigenen Musik-Bibliothek auf einem eigenen Panel namens VHS Audio Chill Out zur Verfügung gestellt und bin natürlich auch offen für Vorschläge eurerseits.

Programm Mai & April

Ich habe mir Gedanken gemacht, wie das Programm für den April und Mai aussehen soll und werde mehrere Anpassungen vornehmen, wie ihr im provisorischen Spielplan sehen könnt:

  • Aurora zeigen wir erst wieder im Spätherbst 2019, sonst zeigen wir im Niederfrequenzprogramm (grüne Zeiten) die gleichen Shows wie jetzt
  • Rosetta & Philae möchte ich in der Regel später am Nachmittag zeigen, um Familien aus Luzern, deren Kinder schulfrei haben am Nachmittag, einen Besuch zu ermöglichen -> Kann gezielt beworben werden.
  • Plani LIVE um 13 Uhr macht mehr Sinn, da dieser Slot i.d.R. nicht gut ausgelastet ist und mit wenig Publikum besser eine interaktive Show gemacht werden kann.
  • Für Mittel- (orange Zeiten) und Hochfrequenz (violett) möchte ich künftig ein dynamischeres Programm fahren. In diesem Slot möchte ich Eigenproduktionen des VHS zeigen (50-Jahr Jubiläum) sowie z.B. Patrouille Suisse und Phantom des Universums, also Shows mit eher speziellerem Zielpublikum.
  • Am Wochenende möchte ich bei Hochfrequenz um 11 Uhr Erde, Mond & Sonne wieder ins Programm nehmen (nach wie vor beliebt) und am Sonntag als Versuch Patrouille Suisse.

Harmonical Thunderstruck

Vor einiger Zeit habe ich einmal Visualisierungen zu AC/DCs Thunderstruck auf der Kuppel umgesetzt. Dies hat nie so richtig funktioniert. Nun gibt es aber eine Version, die meinen Vorstellungen entspricht. Diese kann z.B. auch einmal in Plani LIVE gezeigt werden, wenn es passt.

Digistar

Link Panel

Kay hat im Solar System-Register ein praktisches Link-Panel erstellt, mit dem man schnell zwischen den verschiedenen den Panels umschalten kann

Navigations-Buttons auf Panels

Kaspar hat die Funktionalitäten der Navigations-Schaltflächen auf Buttons für Control Panel übertragen. Diese habe ich auf alle relevanten Panel integriert.

Zusätzlich gibt es auch noch Buttons um die Funktion, wie ein Drift away/Drift to gefahren werden kann, zu ändern. Mit Exponential Drift on wird die hin/weg-Bewegung kontinuierlich schneller. Dies macht die Präsentationsfolge meiner Meinung nach in den allermeisten Fällen flüssiger. Beachtet, dass ihr diese Funktion aktivieren müsst, bevor ihr die Buttons für die Driftbewegung klickt, damit dies übernommen wird.

Neuerungen auf dem Moon Panel

Eliane hat in der Zwischenzeit Anflüge und Landungen zu allen Apollo-Landeplätzen programmiert. Dazu könnt ihr auch noch grossflächig die jeweiligen Mission Patches anzeigen. Weiter hatten wir für einen Schüleranlass eine fiktive Mondbasis in die Regenbogenbucht (Sinus Iridium) platzierz. Auch diese kann angeflogen werden.

Für das 50-Jahr-Jubiläum der ersten Mondlandung habe ich nun die beiden Sequenzen aus der Jahresvorschau zu Apollo 8 (Earth Rise mit Originalkommentar) und Apollo 11 (Landung mit Originalkommentar und Video aus dem Cockpit) auf dem Panel verfügbar gemacht (Other items). Dies sind Standalone-Shows, die eure Szene auf der Kuppel zurücksetzen. Weiter habt ihr noch zwei kurze Sequenzen, die das Lunar Excursion Module (LEM) symbolisch bei Manövern zeigen (Spacecraft).

Neuerungen auf dem VHS Constellations Panel

Um die Darstellung von Finsternissen oder Transiten zu vereinfachen, habe ich nun die separaten Kameras, die ich jeweils in der Jahresvorschau dazu einsetze, als eigene Skript-Buttons integriert. Beim Klick auf MoonCam oder SunCam erscheint ein Fenster über dem Norden, welches das entsprechende Objekt vergrössert zeigt. Dies funktioniert von jedem Punkt auf der Erde. Beachtet, dass ich die Grösse von Sonne und Mond dann auf die tatsächliche ändere, damit die Zeiten auch korrekt sind. Beim Ausblenden der Fenster werden Sonne und Mond wieder auf die übliche doppelte Grösse gesetzt.

Neuerungen auf dem Autumn Sky Panel

Das Hubble-Teleskop hatte in letzter Zeit ja einige technische Schwierigkeiten, die mittlerweile zu Glück wieder behoben sind. Vor ein paar Wochen wurde dann ein riesiges Panorama der Triangulum-Galaxie (M33, Dreicksnebel) veröffentlicht, die zweitgrösste je gemachte Aufnahme. Diese habe ich als Zoom in beim Herbsthimmel eingebaut. Man kann sie aber auch jetzt noch zeigen, das Sternbild Dreieck steht nach Sonnenuntergang noch über dem Westhorizont.

Neuerungen Extrasolar-Panel

Mit einem Update von Digistar wurden neu auch volumetrische 3D-Modelle der Gaswolken um die Plejaden und des Orionnebels zur Verfügung gestellt. Diese könnt ihr über das Extrasolar Panel anfliegen. Die Modelle sind relativ komplex und fordern das System. Schaut, dass ihr nicht zu tief dort hineinfliegt, ansonsten ist mit dem einen oder anderen Ruckler zu rechnen. Aus diesem Grund empfehle ich auch, die Modelle nach Gebrauch/beim Wegflug mit den entsprechenden Buttons wieder auszuschalten.

Neues Exoplaneten-Panel

Zusammen mit Eliane habe ich das Handling von Exoplaneten komplett überarbeitet. Ihr könnt nun statt der vorherigen, statischen FlyTo-Sequenzen selber bestimmen, wann ihr wohin fliegt. Dazu gibt es ein neues Panel namens Exoplanets, welches dynamisch die entsprechenden Buttons generiert und zur Verfügung stellt. Wir haben noch nicht alle bisherigen System mit der neuen Methode umgesetzt. Neu dazu gekommen ist der Planet um Barnards Pfeilstern.

Das Handling der Buttons seht ihr im folgenden Video:

Neue Textur der Venus

Ich bin auf eine höher aufgelöste Textur von Wolken und Oberfläche der Venus gestossen. Diese habe eingebaut und aktiviert. Die Atmosphäre basiert auf Aufnahmen der japanischen Raumsonde Akatsuki und die Oberfläche sind Radardaten der Magellan-Mission.

Organisatorisches & Personelles

Einsatzplan

Stiftung eines Spiegelteleskops und diversem anderen Equipment

Anfang Dezember erhielten wir ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Die Witwe eines verstorbenen Astro-Enthusiasten hat uns grosszügigerweise sein gesamtes und sehr umfangreiches Equipment geschenkt. Es handelt sich hierbei um ein 14″ Cassgrain-Teleskop von Celestron mit einem Vixen-Refraktor als Leitfernrohr. Dazu kommt noch ein grosses Binokular samt Stativ und sehr viel Zubehör wie Okulare und Sonnenfilter. Wir sind nun also definitv professionell ausgerüstet, um auch im Verkehrshaus Himmelsbeobachtungen anbieten zu können. Eine Gelegenheit zur Nutzung bietet sich ggf. bei der partiellen Mondfinsternis im Juli oder beim Merkurtransit im November. Erst einmal muss ich aber alles einmal inventarisieren.

(Symbolbild)

Astronomische Events auf der Rigi und Anfrage Melchsee-Frutt

Zusammen mit den Rigibahnen führen wir Astroevents auf der Königin der Berge durch. Die beiden Events im Januar sind leider aufgrund von fehlenden Anmeldungen ins Wasser gefallen. Die beiden verbleibenden Termine sind der Merkurtransit am 11. November sowie die Konjunktion von Jupiter und Venus am Morgen des 24.11. Wer diese beiden Anlässe begleiten möchte, kann ich bei mir melden, über Astro-Equipment verfügen wir ja jetzt 🙂

Weiter erreichte mich eine Anfrage vom Team auf der Melchsee-Frutt. Für einen internen Anlass suchen Sie jemanden, der Ihnen am 5. März 2019 den Sternenhimmel zeigt und ein Gerätschaften zum Beobachten mitbringt. Bitte meldet euch spätestens bis Ende nächster Woche bei mir, wenn ihr Interesse habt.

Bewerbung Sponsoring Sessel im Planetarium

Gerade im Hinblick auf das 50-Jahr-Jubiläum des Planetariums in diesem Jahr werden wir die Besucher aktiv auf die Möglichkeit hinweisen, Sponsor eines Sessels im Planetarium zu werden. Baut dies als fixen Inhalt in die Verabschiedung der Besucher ein. In der Kuppel liegen Flyer auf, die ihr an Leute verteilen könnt, die sich dafür interessieren und nachfragen, was es mit den Namen auf sich hat oder auf euren Hinweis reagieren. Meldet mir, wenn euch die Flyer mit den Einzahlungsscheinen ausgehen, dann organisieren ich neue. Sesselsponsoren erhalten als Benefit jeweils Einladungen zu Premieren und speziellen Anlässen.

(Die Stifterin des Teleskop-Equipments hat als Dank drei Sesselbeschriftungen erhalten)

Vernetzung zu anderen Schweizer Planetarien über die Planetariums-Fachgruppe der SAG

Ich habe über die Schweizerische Astronomische Gesellschaft SAG eine Initiative ins Leben gerufen, so dass sich die schweizer Planetarien besser untereinander vernetzen können. Hierzu habe ich eine Fachgruppe gegründet, für die es neuerdings auch ein Forum zum Austausch untereinander gibt. Bitte registriert euch dort und meldet mir dies, damit ihr entsprechend zugeteilt werdet. Momentan läuft dort noch nicht allzu viel, aber ich werde das in Zukunft forciert mit den Kollegen aus Kreuzlingen, Schaffhausen, Schwanden, etc. angehen.

«Die Mitglieder der Fachgruppe Planetarien beschäftigen sich mit der Planung, Programmierung und Durchführung von Veranstaltungen für das öffentliche Publikum. Die anschauliche Simulation vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Konstellationen und Ereignisse fördert die Vermittlung astronomischer Zusammenhänge in der breiten Bevölkerung. Im Weiteren pflegen die Mitglieder den Erfahrungsaustausch und die Koordination gemeinsamer Projekte im In- und Ausland und tragen zur Stärkung des Mediums Planetarium in der Schweiz bei. In Anlehnung an ausländische Gemeinschaften mit ähnlicher Zielsetzung nennt sich die Fachgruppe in englisch «Planetarium Association Switzerland (PAS).»

Wenn sich jemand von euch berufen fühlt, diesen Austausch zu fördern, meldet euch bei mir, ich unterstütze dies gerne!

Termine Workshops 2019

Wie angekündigt lege ich die Termine für unsere Workshops/Treffen bereits jetzt zu Jahresbeginn fest. Wem einzelne Termine nicht gehen, bitte rasch melden.

  • Donnerstag, 1. März 2019 – Beginn 16:30
    • Themen: Handling Mikrofon/Tonanlage, Sicherheitsschulung
  • Donnerstag, 16. Mai 2019 – Beginn 17:30
    • Themen: Digistar-Schulung durch Kaspar und Eliane
  • Freitag, 5. Juli 2019 – Beginn 17:30
    • Themen: Mondlandungs-Jubiläum
  • Freitag, 27. September 2019 – Beginn 17:30
    • Themen: Vorstellung Mission Erde
  • Freitag, 8. November 2019 – Beginn 16:30
  • Freitag, 20. Dezember 2019 – Team-Weihnachtsessen

Zum Andenken

Peter Runge – 1950-2019
(Bild von Hans bei einem Besuch in Glücksburg)

 

Anstehende Spezialanlässe und Ereignisse

Es stehen einige Anlässe und Änderungen im Tagesprogramm an in den nächsten Wochen.

Programmraster

Abonnierbarer Kalender mit den Anlässen


September 2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
  • Kindergeburtstag (Korallenriff)
7
8
9
10
11
12
13
14
  • SBB Cargo (Besuch Mission Erde)
15
  • Zsz. öfftl. Welten jenseits der Erde
16
17
18
19
20
21
  • Zsz. öfftl. Erde, Mond & Sonne
22
23
24
  • Zsz. öfftl. Reise ins Universum
25
26
27
28
29
30

Archiv

Alte Plani-News, Bilder in hoher Auflösung und Dokumente findet ihr im Archiv oder hier auf der Webseite.

1 2 3 4